Back to All Events

Porsche Carrera Cup Deutschland - Hockenheim


Race 1 - Hockenheim Day Date Time (US - PDT) Time (Germany - CEST)
Practice / Training - results Fri / FR 2013-05-03 6:25-7:25am 15:25-16:25
Qualifying - results Sat / SA 2013-05-04 3:45-4:20am 12:45-13:20
Race / Rennen 1 - results Sat / SA 2013-05-04 8:15-8:40am 17:15-17:40
Race / Rennen 2 - results Sun / SO 2013-05-05 12:55-1:30am 09:55-10:30

Post-race Thoughts

Was für ein eindrueckliches Erlebnis Carrera Cup Deutschland war! Meine Erfahrung war total anders als das letzte Jahr! Die Stimmung auf der Rennstrecke, die höhere Intensivitaet jeder "Session" und die extrem hohe Konkurrenz war alles ganz neu für mich. Es ist ein unglaubliches Gefühl mit einigen der besten Autorennfahrern auf der Rennstrecke zu sein und es hat mir klar gezeigt, dass ich noch sehr viel zu lernen habe. Die tolle Sache ist jedoch, dass ich gerade aus diesem Grund hier bin!

Es war keine ideale Situation mich zu qualifizieren, da ich im Regen und mit neuen Regen-Autoreifen auf der Rennstrecke fahren musste. Am Ende verpasste ich die zweite Phase einer Qualifikation um weniger als den Zehntel einer Sekunde. Etwas später an demselben Tag begann ich das Rennen von der Startposition P17. Nach einer sehr guten ersten Runde machte ich in der zweiten Runde einen etwas zu riskanten Überholungsversuch und verursachte, dass ich und einige andere Teilnehmer aus dem Rennen ausscheiden mussten. Ich war total niedergeschmettert und es war ohne Zweifel bis jetzt der schwierigste Tag in meiner Karriere.

Bei jedem Rückschlag gibt es immer auch die Chance das psychische Durchstehensvermögen zu testen und ich glaube, dass ich des bei dem zweiten Rennen diesen Sonntag zeigen konnte. Ich began wieder weit hinten in der Position P16 und hatte einen entsprechend schlechten Start. Nach den ersten zwei Kurven bin ich auf P18 zurückgefallen, aber am Ende des Rennens habe ich mich bis auf P13 durchgekämpft! Meine Tempo am Ende des Rennens war ziemlich gut und ich war recht zufrieden mit meiner Leistung besonders nach meinem schlechten Abschluss vor lediglich 18 Stunden. Im Ganzen war es eine unglaublich wirskame und lehrreiche Erfahrung für mich und ich bin dankbar dafür. Mit Sicherheit war es nicht das beste Wochenend Rennen in meiner Karriere, aber es war ein reiches Erlebnis bei dem ich sehr viel gelernt habe.

Neueste Fotos